Coronavirus - COVID 19

FAQ - häufige Fragen

muss ich mein Asthmaspray absetzen, weil es Cortison enthält?

Prinzipiell ist zu sagen, dass eine bewährte Therapie aktuell nicht vorschnell geändert werden soll. Insbesondere die Beibehaltung der Steroide/Cortisontherapie ist für Asthmatiker wichtig, auch wenn dies aktuell leider teilweise missverständlich kommuniziert wird (hier die Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie DGP). Auch eine bestimmte Gruppe von COPD-Patienten benötigt ein cortisonhaltiges Dosieraerosol/Pulverinhalat, damit es im Falle von Infekten nicht zu schweren Schüben (sog. Exacerbationen) kommt. In einem solche Fall sollten Sie Ihre bewhrte Medikation nicht ändern. Im Falle einer Symptomverschlechterung bitten wir Sie um eine Terminvereinbarung und verweisen auf unsere Sprechzeiten.

 

Gehöre ich zum Risikokollektiv?

Patienten, die sich regelmäßig bei uns in Behandlung befinden, leiden in der Regel an einer chronischen Erkrankung. Die Patienten, die ein besonderes Risiko haben, sind insbesondere Ältere (> 60 Jahre), Männer und Menschen mit Übergewicht und chronischen Erkrankungen. Hierzu gehören auch Herz- und Lungenerkrankungen. Wichtig ist in dem Zusammenhang, dass eine gut behandelte Erkrankung weniger riskant ist, als eine unerkannte oder unbehandelte Erkrankung. Viele Patientinnen und Patienten in unserer Praxis leiden an einer COPD oder einem Asthma bronchiale. Ist die die Fortführung der bewährten Therapie sehr wichtig. Bitte jetzt nichts einfach ändern! 

Bei anderen Erkrankungen wie z.B. stattgehabte Lungenoperation, Krebserkrankung vor vielen Jahren, etc... lässt sich die Frage häufig nur individuell und auch dann nicht eindeutig  beantworten. 

Eine lesenswerte Zusammenstellung mit verschiedenen Fallbeispielen hat die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie am 28. Mai 2020 veröffentlicht

 

Soll ich mich jetzt impfen lassen?

Eine Impfung gegen Lungenentzündung, die sogenannte Pneumokokkenimpfung, wird allen Menschen über 60 Jahren und/oder allen Menschen mit einer chronischen Erkrankung (also auch Lungenerkrankungen) empfohlen. Eine Impfung wird nur einmal im Leben verabreicht, eine andere Impfung muss alle 6 Jahre wiederholt werden. Für Nichtgeimpfte macht eine Impfung immer Sinn, also auch jetzt. Leider war in der letzten Woche keiner der beiden Impfstoffe mehr lieferbar und unsere Bestände sind aktuell (Stand 24.4.20) aufgebraucht. Wir hoffen, dass die Situation sich entspannen wird. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden. Fragen Sie bitte auch Ihre Hausärztin/Ihren Hausarzt, ob dort vielleicht noch Impfserum vorhanden ist. 

Eine Impfung gegen die saisonale Influenza (die "echte" Grippe) wird dieses Frühjahr für die abklingende Grippewelle nicht mehr empfohlen, sollte aber unbedingt (bei Menschen > 60 und/oder Lungenerkrankungen) im Herbst 2020 durchgeführt werden.

 

Können Sie mich krankschreiben, wenn ich zum Risikokollektiv gehöre?

Eine Krankschreibung, korrekt: die Arbeitsunfähigkeits(AU)-Bescheinigung, kann Ihnen nur ausgestellt werden, wenn Sie selber wirklich krank sind. Diese AU-Bescheinigung kann akzuell auch telefonisch angefordert werden.

Für den Fall, dass Sie ein erhöhtes Risiko haben, in der jetzigen Situation zu erkranken, bzw. einen schwereren Verlauf der COVID-19-Erkrankung zu durchlaufen, kann eine AU-Bescheinigung nicht ausgestellt werden.

Alle Arbeitgeber sind angehalten, je nach Branche, einen Heimarbeitsplatz einzurichten. Sollte dies bei Ihnen nicht möglich sein oder nicht erfolgen, können wir Ihnen gerne ein Attest ausstellen, dass Sie an einer chronischen Lungenerkrankung leiden, falls dies auf Sie zutrifft.

 

Wo finde ich weitere Informationen?

Für weitere allgemeine und auch lokale Informationen verweisen wir auf die Internetseiten des Robert-Koch-Instituts und der Stadt Bonn bzw. des Rhein-Sieg-Kreises

Für aktuelle Verhaltensregeln empfehlen wir die Seite der Bundesregierung.

Unsere Fachgesellschaft, die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie, hat weiterführende Informationen zusammengestellt, welche eher an das Fachpersonal gerichtet sind.